Immobilien Wertermittlung

Haus verkaufen

Immobilien Bewertung

Immobilien oder Haus verkaufen

So bekommen Sie den besten Preis für Ihre Immobilie

 

Haus zu verkaufen mit Schild Sale am Haus
So erzielen Sie mehr Geld beim Haus verkaufen

Sie wollen ihre Wohnung oder Haus verkaufen zum Bestpreis?

Nur bei uns haben Sie beim Wohnung / Haus verkaufen die Kombination aus

  • Zertifizierten Bausachverständige für Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken (VfB) e.V.
  • Selbstständige Immobilienmaklerin

Dadurch profitieren Sie von absolut realistischen Preisen und der hohen Glaubwürdigkeit beim Käufer. Bestpreise garantiert!

Immobilien verkaufen mit zertifizierter Bewertung

Erreichen Sie deutlich höherer Verkaufspreise für Ihre Immobilie durch
die richtige Beratung, Abicklung, Bewertung und durch höhere Glaubwürdigkeit durch eine kostenlose zertifizierte Bewertung.

Haus als Geldanlage - so profitieren Sie beim Haus verkaufen

Immobilien verkaufen kostet Zeit

Gerade die Zeit ist eine oft unterschätze Ressource beim Immobiine Verkauf.

Immobilie oder Haus verkaufen – was einen erwartet

Der Verkauf einer Immobilie oder das eigene Haus verkaufen ist für viele Privatpersonen eine einmalige Angelegenheit in ihrem Leben. Ebenso Viele können in diesem Bereich deshalb wenig bis gar keine Erfahrung vorweisen, dabei ist der Verkauf einer Immobilie kein leichtes Unterfangen, oder kann dazu werden. Die wichtigste Ressource beim Verkauf des Objektes wenn man es alleine machen will ist Zeit. Denn mit einer Anzeige im Internet oder auf den einschlägigen Vertriebswegen und ein paar Besichtigungen ist es nicht getan. Wer sein Haus in Eigenregie verkaufen möchte, wird merken, dass viele kleine Einzelschritte notwendig sind. Die Beauftragung eines Fachkundigen Immobilienmaklers kann eine große Erleichterung beim Projekt Hausverkauf sein.

Die Vorbereitungen – Zeit ist knapp

Wer ein Haus verkaufen möchte, tut dies meistens aus persönlichen Gründen. Egal ob Wohnortwechsel, Scheidung oder der Umzug ins Ausland, der Verkauf der eigenen Immobilie wird stets von weiteren zeitraubenden Aktivitäten begleitet, um die man sich zusätzlich kümmern muss. Dies kann bei der Entscheidung seine Immobilie in Eigenregie zu verkaufen, schnell zeitliche Engpässe entstehen lassen.

Den Aufwand der Begleitumstände kann auch kein Makler übernehmen, aber durch die Übergabe des Projektes des Haus Verkaufes in fachkundige Hände, bleibt genügend Zeit, den neuen Lebensabschnitt zu planen und vorzubereiten. Alleine die Unmenge von Dokumenten, welche für den Verkauf beschafft werden müssen, stellen einen hohen Arbeits- und Zeitaufwand dar.

Das Wichtigste für den Verkäufer – Der Erlös

Für die meisten Verkäufer ist der erzielte Erlös die wichtigste Sache beim Haus verkaufen bzw. dem veräußern einer Immobilie oder Wohnung. Um einen realistischen Preis festzulegen, ist eine Wertermittlung notwendig, welche aufgrund verschiedener Faktoren wie Ausstattung, Lage, Zustand, etc. die Verkaufssumme bestimmt. Ohne fachkundige Hilfe steht man schnell vor einem riesigen Berg an Informationen, welchen es einzuholen gilt, um die Grundlage für die Wertermittlung zu schaffen. Erfahrene Immobilienmakler bringen Diese bereits mit und können relativ schnell und mit geringem Aufwand realistische Zahlen nennen. Optimalerweise erfolgt die Bewertung durch einen zertifizierten Bausachverständige für Wertermittlung von Immobilien. Hier haben Sie dann die besten Ergebnisse und können oft auch alleine dadurch einen deutlich höheren Verkaufspreis erzielen.

Des Weiteren besteht die Gefahr, bei eigenmächtigem Handeln Fehler in der Bewertung zu machen und entweder unter Wert zu verkaufen oder das Objekt durch einen zu hoch ermittelten Preis nicht verkaufen zu können.

Der erste Eindruck – das Exposé

Der erste Eindruck von dem zu verkaufenden Objekt entsteht bei potentiellen Käufern durch das verfügbare Exposé. Die Wichtigkeit dessen sollte daher nicht unterschätzt werden und bedarf wesentlich mehr Aufwand und Kenntnisse über Präsentation als eine einfache Anzeige bei, zum Beispiel, EBAY. Qualitativ hochwertige Fotografien sowie eine Beschreibung, welche die Neugierde bei Käufern weckt, sind ein wichtiger Punkt, dass das Objekt überhaupt Aufmerksamkeit weckt.

Exposés zu erstellen, gehört zum täglichen Brot des Maklers, er kann durch Routine und Fachwissen optimale Fotografien und Beschreibungen erstellen und das Objekt auf weit mehr Vertriebswegen anbieten als der Laie.

Wir bei MeineMakler Immobilien haben auch eine Auszeichnung vom Marktführer Immobilienscout 24

Die Besichtigung – Showtime

Ein weiterer Kernpunkt bei der Veräußerung von Immobilien ist der Besichtigungstermin von potentiellen Käufern. Dieser verschafft ihnen den zweiten ersten Eindruck vom Objekt. Dieser ist nichtmehr zu ändern und kann oft die Entscheidung zum Kauf positiv oder negativ beeinflussen.

Wer selbst Besichtigungen in seiner Immobilie durchführt, wird oft auf eine harte Probe gestellt, die, wenn er sie nicht besteht, einen negativen Ausgang zur Folge haben kann. Bei Besichtigungsterminen sind Verkaufsgeschick, Zurückhaltung und Neutralität gefragt. Alle auf einmal, zur selben Zeit und über die gesamte Dauer. Da der Verkauf einer Immobilie besonders für den Käufer eine finanzielle Belastung darstellt, wird mit großer Wahrscheinlichkeit das Objekt genauestens unter die Lupe genommen.

Für viele Verkäufer kann diese Situation Stress und Nervosität hervorrufen, was potentielle Interessenten dazu bewegen kann während des Abschlussgespräches Druck auszuüben und so den Kaufpreis nach unten zu verhandeln. Dazu kann ein, je nach Persönlichkeit des Verkäufers, ein hohes Maß an Emotionalität dazu kommen, was ebenfalls eine Belastungssituation darstellt. Sich überhaupt nichts anmerken zu lassen, ist nur begrenzt oder fast gar nicht möglich.

Bei Besichtigungen gilt, „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“, durch vieles Reden wird das Objekt nicht schöner und es kann der Blick für das Wesentliche verloren gehen und so die Besichtigung unnötig in die Länge ziehen.

Geldübergabe beim Haus verkaufen oder Immobilienverkauf. Auf den Erlös kommt es an.

%

Haben mehr Geld durch unseren Service bekommen

Paar nach einem Haus kaufen mit Schlüssel in der Hand
Haus verkaufen und kaufen im Grünen mit Schlüssel und Haus auf der Hand
Haus kaufen oder Immobilie kaufen mit einem Kaufvertrag
Meine makler Flyer und Serviceleistungen für den haus verkauf und Immobiline verkauf

Optimal Verkaufen durch Immobilienmakler

Die fehlende Verkaufs- und Präsentationserfahrung für das Objekt Hausverkauf bringt im Gegensatz zum Privatmann der Immobilienmakler mit. Auch hier spielt die Routine im Bereich Präsentation sowie Verkaufsgeschick eine große, wenn nicht entscheidende Rolle. Zusätzlich weiß er, auf welche Details es ankommt und kann Diese verkaufsfördernd ausrichten.

Der Makler selbst besitzt keine emotionale Bindung zum verkaufenden Objekt, die Besichtigung läuft völlig neutral und professionell ab. Ebenso bringt er das nötige Verhandlungsgeschick für die Nachbesprechung und die erforderlichen Dokumente wie den Vorvertrag mit.

Rechtliche Aspekte – Nicht zu vernachlässigen

Ein Hausverkauf besitzt immer eine rechtliche Komponente, der finale Vertragsabschluss zwischen Käufer und Verkäufer findet beim Notar statt, der die Vertragsunterzeichnung sowie die nachfolgende Zahlung überwacht.

Alle rechtlichen Aspekte zu berücksichtigen und im Zweifelsfalle die richtigen Entscheidungen zu treffen können für Privatverkäufer im Problemfall eine unüberwindbare Hürde darstellen, da die notwendige Erfahrung sowie das Fachwissen fehlen. Im schlimmsten Fall kann der Kaufvertrag für ungültig erklärt werden und der Eigner steht mit dem Projekt Hausverkauf wieder am Anfang da.

Auch hier macht sich das Engagement eines Maklers bezahlt. Er bietet Rechtssicherheit und Verkäuferschutz durch den Maklervertrag zwischen Verkäufer und ihm selbst.

Sehen Sie hier auch ein sehr informatives Video zum Thema Haus verkaufen / Immobilien verkaufen

 

Kostenlose Bewertung Ihrer Immobilie

Jetzt hier anfragen!

Immobilien Bewertung und Wertermittlung

Warum eine realistische Bewertung so wichtig ist und den Verkäufer vor finanziellen Einbußen schützt.
Profitieren Sie von unserer kostenlosen Bewertung Ihrer Immobilie.

Wertermittlung von Immobilien – Der Immobilienmakler kann helfen

Egal ob für Käufer oder Verkäufer, der Veräußerungspreis einer Immobilie ist eines der wichtigsten Entscheidungskriterien für den Kauf oder Verkauf einer Immobilie. Ist sie zu teuer, findet sich kein Käufer, ist der Verkaufspreis zu niedrig, entgeht dem ehemaligen Besitzer unter Umständen viel Geld.

Dazu kommt, dass der Kauf einer Immobilie ein hohes finanzielles Risiko bedeutet, deshalb sollte besonders der Käufer auf eine möglichst genaue Wertermittlung zurückgreifen können. Bei einer privat durchgeführten Ermittlung des Verkehrswertes kann jedoch sehr fehlerbehaftet sein, die Beauftragung eines Sachverständigen, zum Beispiel eines Maklers ist eindeutig die bessere Wahl.

Immobilien oder Haus verkaufen sollte man daher immer mit Gutachten oder Wertermittlung.

In welchen Fällen muss eine Wertermittlung durchgeführt werden?

Die Gründe für eine Wertermittlung können vielfältig sein. An erster Stelle steht der Verkauf. Um eine möglichst genaue Basis für den Verkaufspreis zu bekommen, ist eine Wertermittlung unumgänglich. Diese bietet sowohl für Käufer und Verkäufer Sicherheit.

  • Thema Scheidung – gerade durch den Zugewinnausgleich, welcher bei einer Scheidung durchgeführt wird, ist eine Wertermittlung beim Haus verkaufen oder der Immobilie unabdingbar.
  • Zur Berechnung der Erbschafts- oder Schenkungssteuer muss der Verkehrswert der Immobilie ermittelt werden. Eine Ausnahme besteht dann, wenn der Beerbte oder Beschenkte das Objekt 10 Jahre selbst benutzt, denn dann fällt keine Steuerbelastung an.
  • Daneben existieren noch weitere Gründe wie Vormundschafts- und Sorgerechtsangelegenheiten sowie bei der Verlängerung von Hypotheken.
Welche Kriterien spielen bei der Wertermittlung eine Rolle?

Die Wertermittlung stützt sich auf viele Kriterien, welche das Objekt betreffen.

Die Lage des Grundstücks spielt eine entscheidende Rolle für den allgemeinen Grundstückswert. Ländliche und außerstädtische Grundstücke erreichen selten den Wert, wie ein mitten in der Stadt oder günstig gelegenes Grundstück. Der bauliche Zustand des Objektes spielt dabei eine recht geringe Rolle.

Das Objekt an sich wird umso wertvoller, je flexibler es einsetzbar ist. Groß geschnittene Räume, welche beliebig genutzt werden können und eine große Nutzfläche haben, sind teurer zu bewerten, als enge verschachtelte Zimmer.

In aller Regel spielt der Zustand des Bauwerks eine wichtigere Rolle als das Baujahr und das Alter. Gute Pflege, regelmäßige Sanierungen sowie aktuelle Ausstattungen in Bezug auf Wärmedämmung, Heizung und erneuerbare Energien wirken sich langfristig auch bei alten Objekten extrem werterhaltend aus.

Der Zustand und die Qualität der Ausstattung wie Fenster, Bäder, Küche und Bodenbelag, kann den Wert einer Immobilie nicht unwesentlich beeinflussen.

Rechtliche Bestimmungen können sich ebenfalls auf den Kaufpreis auswirken. Dazu gehören Wegerechte auf dem Grundstück, Denkmalschutz, Mietverhältnisse der Bewohner oder Vor- und Erbbaurechte.

Schlussendlich spielt noch die aktuelle Marktsituation eine Rolle. Nachfrage- und Angebot haben großen Einfluss auf den Kaufpreis.

Wertermittlung – wie wird sie durchgeführt?

Für die Wertermittlung einer Immobilie gibt es drei gängige Verfahren. Das Vergleichs-, Sach-, oder Ertragswertverfahren. Je nach zukünftiger Nutzung und Art des Objekts kommt eine dieser 3 Möglichkeiten zum Einsatz.

Das Ertragswertverfahren berücksichtigt neben allen anderen Einflüssen auch den zukünftigen oder aktuellen Ertrag, welchen die Immobilie erwirtschaftet. Dazu gehören Bürokomplexe, Mietshäuser und gewerblich genutzte Immobilien.

Bei Ein- oder Zweifamilienhäusern kommt oft das Sachwertverfahren zum Einsatz, es berücksichtigt unter anderem den Grundstückswert und den Wert der Gebäude und Anlagen. Zusätzlich können Vergleichspreise oder der Bodenrichtwert als Anhaltspunkt ergänzt werden.

Das Vergleichswertverfahren basiert, wie der Name schon sagt, auf Preisen, welche von vergleichbaren Immobilien zur Rate gezogen werden. Je mehr Preise miteinbezogen werden, desto genauer nähert man sich dem tatsächlichen Wert an.

Wer führt eine Wertermittlung durch?

Prinzipiell kann eine Wertermittlung auch vom Verkäufer selbst durchgeführt werden, denn schlussendlich könnte man auch einen beliebigen Preis abseits der Realität festlegen. Zu beachten ist jedoch, dass die privat durchgeführte Wertermittlung sehr fehlerhaft und aufwendig sein kann und sich das Resultat negativ auf den Erlös auswirkt. Daher kann es sich lohnen, diesen Aufwand in die Hände eines erfahrenen Immobilienmaklers zu geben, welcher mit dem notwendigen Sachverstand die Wertermittlung durchführt und eventuell den gesamten Geschäftsvorgang des Verkaufs abwickelt.

Ein hauptberuflicher zertifizierter Gutachter kann ebenfalls den Wert einer Immobilie bestimmen, jedoch kann dieses mit mehreren tausend Euro zu Buche schlagen. Zusätzlich wäre zu beachten, dass Gutachter, welche in der Regel nur mit Gewerbegebäuden zu tun haben, Probleme bei der Wertermittlung von Wohn- und Mietshäusern haben können.

Die Vorteile von Meine Makler Immobilien

Immobilienmakler sind über die Marktsituation genauestens informiert und immer auf dem neusten Stand. Sie können genau sagen, welche Immobilien sich zum aktuellen Zeitpunkt gut verkaufen und Welche nicht und ob der Verkauf zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden sollte. Zusätzlich erhalten sie Tipps und Ratschläge, welche Arbeiten und Sanierungen an der Immobilie vor dem Verkauf durchgeführt werden sollten, um einen höheren Verkaufserlös zu erzielen.

Die Ergebnisse der Wertermittlung erhält man in der Regel wesentlich schneller und günstiger als die eines öffentlichen Gutachters. Zusätzlich sind Diese rechtssicher, der Faktor Sicherheit kommt daher nicht zu kurz.

Beauftragt man einen Makler mit der Wertermittlung einer Immobilie, spart dies ein großes Maß an Zeit, da die langwierige Informationssuche über Preise, Informationen und Situation auf dem Immobilienmarkt entfällt. Der Makler bringt dieses Fachwissen bereits mit.

Ortsansässige Makler verfügen über genaue Kenntnisse der regionalen Eigenschaften auf dem Immobilienmarkt und Insiderwissen, an welches Privatpersonen schwer bis gar nicht herankommen, aber den Verkaufspreis positiv beeinflussen kann.

Das reine Fachwissen über Ausstattung, Zustand, aktuelle Trends und eine gute Einschätzungsfähigkeit sprechen ebenfalls für die Beauftragung eines Maklers.

Optimal ist natürlich die Kombination aus einem zertifizierten Bausachverständigen für Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken, welcher Ihnen eine offizielle Bewertung oder ein Gutachten erstellen kann und einem Makler in einer Person – wie bei Meine Makler Immobilien. Hier vereinen Sie die positiven Argumente beider Parteien und profitieren so beim Haus verkaufen oder Ihrer Immobilie.

Kostenlose Bewertung Ihrer Immobilie

Wir sind zertifizierte Bausachverständige und ermitteln für Sie kostenlos den Wert Ihrer Immobilie.

Anschließend erzielen wir für Sie den besten Verkaufspreis. Testen Sie uns jetzt!

Jetzt hier anfragen!